Den richtigen Riecher

Worauf es bei der Duftauswahl ankommt
FiNUMBy FiNUM 5 Monaten ago
Eine Frau, die kein Parfüm trägt, hat keine Zukunft.“ Coco Chanel

Dieser Spruch ist allerdings auch für Männer zutreffend. Wer sich für die passenden Düfte entscheidet, ist privat wie beruflich eine Nasenlänge voraus. Es sind nämlich nicht nur Bilder, die uns an Menschen erinnern, sondern auch der Duft, der maßgeblich unsere Erinnerungen und Emotionen beeinflusst .

Das passende Parfüm

Der pH-Wert der Haut beeinflusst das Duftergebnis. Dementsprechend riechen Parfüms je nach Hauttyp strenger oder sanfter. Menschen mit öliger Haut sollten am besten auf würzig-orientalische Düfte zurückgreifen. Wer empfindliche oder trockene Haut hat, greift zu frisch-fruchtigen Noten und grünen Düfte mit Bergamotte, Zitrusfrüchten oder Grapefruit.

Die richtige Dosierung

Jeder noch so sanfte Duft kann bei Überdosierung penetrant riechen. Deshalb ist es enorm wichtig, dass Sie bei jedem Parfüm ein Gespür dafür bekommen, wie viel Sie auftragen können. Der Duft soll Sie schließlich nur umhüllen und anderen Menschen nicht den Atem rauben.

Der perfekte Zeitpunkt

Am besten sollten Sie das Parfum immer nach dem morgendlichen Duschen auftragen, denn dann sind die Poren noch geöffnet. Der Duft bleibt anschließend viel länger auf der Haut.

Die ideale Platzierung

Als Grundregel gilt, dass man ein Parfüm dort auftragen soll, wo das Blut pulsiert. Gemeint sind damit Handgelenke, die Schläfen, der Hals und die Ohrläppchen. Auch frisch gewaschene Haare sind ein guter Duftträger .

Die optimale Aufbewahrung

Parfüms werden tendenziell gerne am Schminktisch oder im Badezimmer aufbewahrt. Hier ist aber Vorsicht geboten. Feuchtigkeit, Licht und Hitze sind die größten Feinde, was die Haltbarkeit betrifft. Am besten kühl, dunkel und trocken in einer Box oder in einer Kommode aufbewahren, damit sie lange etwas davon haben.

Categories:
  Knigge, Life-Style, Trends
this post was shared 0 times
 000
FiNUM
About

 FiNUM

  (19 articles)