Ein weiteres Kind, ein Pflegefall in der Familie. Oft stehen Menschen vor Situationen, die eine Vergrößerung des Wohnraums notwendig machen. Durch Aufnahme eines Kredits möchten Sie die Immobilie finanzieren. Das Problem: Erst vor wenigen Monaten haben Sie einen Kredit für Ihr neues Auto aufgenommen….

Sie stellen sich nun die Frage: “Kann ich Schulden machen, wenn ich bereits Schulden habe?”

Vorab sei gesagt: Ja, es ist möglich. Sie müssen lediglich 3 Punkte beachten.

Welche 3 Punkte das sind und wie Sie eine Immobilienfinanzierung trotz Schulden erhalten, lesen Sie in unserem Blogbeitrag!

Punkt #1: Prüfen Sie Ihre Einnahmen und Ausgaben

Wenn Sie sich dazu entschieden haben, eine Immobilie trotz bestehender Schulden zu kaufen, müssen Sie sich als erstes einen Überblick über Ihre Einnahmen und Ausgaben verschaffen. Damit Sie alle Kosten im Blick haben, empfiehlt sich eine detaillierte Haushaltsrechnung.

Indem Sie sich einen Überblick über Ihre Finanzen verschaffen, wissen Sie, wie viel Geld Ihnen monatlich für die Tilgung des neuen Wohnungs- oder Hauskredits übrigbleibt. So garantieren Sie, dass Sie sich die monatlichen Kreditraten auch leisten können.

Als Faustregel gilt: Ihre Zahlungsverpflichtungen dürfen nicht Ihr monatliches Einkommen übersteigen. Die bestehenden und die neuen Kreditraten müssen leistbar sein.

Punkt #2: Behalten Sie Ihren KSV-Eintrag im Auge

Wer einen Kredit beantragen will, wird mit seinem KSV-Eintrag konfroniert. Der KSV (Kreditschutzverband von 1870) hat sich als Ziel gesetzt, Kreditgeber, Dienstleister & Co vor finanziellen Schäden zu schützen, die durch zahlungsunfähige Kunden entstehen. Er sammelt hierfür Daten zu Privatpersonen und Firmen hinsichtlich bestehender Kredite, Zahlungsmoral und Finanzlage.

Wenn Sie beispielsweise mit den Raten Ihres bestehenden Kredits in Verzug geraten, riskieren Sie einen negativen Eintrag im KSV.
Fragen Sie dann bei der Bank um einen Kredit an, wird sie sich mit Hilfe des KSV-Eintrags ein Bild darüber machen, ob Sie Zahlungsverpflichtungen künftig nachgekommen werden. Ist ihr KSV-Eintrag negativ, wird die Bank Ihre Finanzierung ablehnen!

Tipp bei negativem KSV-Eintrag: Geben Sie der Bank ausreichend Sicherheit, haben Sie vielleicht noch eine Chance eine Kreditzusage zu erhalten. Als zusätzliche Sicherheit können Sie der Bank zum Beispiel eine Person angeben, die für Sie als Bürge auftritt. Damit reduziert sich für die Bank das Risiko, dass der Kredit nicht abbezahlt wird.

Punkt #3: Lassen Sie sich beraten

Ihnen muss klar sein, dass Ihre bestehenden Schulden einen Risiko-Faktor für die Bank darstellen. Je höher Ihre anderwertigen Zahlungsverpflichtungen sind, desto größer ist das Ausfallrisiko – das Risiko, dass Sie als Kreditnehmer zahlungsunfähig weden.

In einem Gespräch mit Ihrer Bank oder einem Finanzberater kann eine Einschätzung darüber gegeben werden, inwiefern die Bank Ihr Vorhaben trotz bestehender Schulden finanzieren kann. Folgende Faktoren sind für die Bank maßgeblich:

  • Die Höhe der bereits bestehenden Schulden und wann Sie diese abbezahlt haben
  • Die Art der Schulden
  • Die Kreditsumme, die Sie für den Haus- oder Wohnungskauf abschließen möchten
  • Die Höhe Ihres Einkommens
  • Ihr KSV-Eintrag

Wichtiger Hinweis: Die Bank unterscheidet zwischen “guten” und “schlechten Schulden”.
Gute Schulden werden für Investitionen aufgenommen. Investments können Aktien oder Beteiligungen an Unternehmen sein, aber auch Immobilien.
Schlechte Schulden sind Konsumschulden. Dazu gehören unter anderem die Urlaubsfinanzierung über Raten/ Kredit, die Ratenzahlung für das neue Handy, den Laptop oder Ähnliches.

Bei hohen Konsumschulden wird die Bank davon absehen, Ihre Immobilie zu finanzieren. Wenn Sie hingegen Schulden für eine Investition aufgenommen haben und Ihr Einkommen entsprechend hoch ist, sollte ein neuer Kredit ohne weiteres möglich.

Fazit: Bei Konsumschulden und schlechter Zahlungsmoral wird es nichts mit dem neuen Kredit!

Wenn Sie planen eine Immobilienfinanzierung trotz Schulden abzuschließen, wird die Bank Ihre finanzielle Situation exakt prüfen.

Halten Sie sich an die 3 Punkte (Leistbarkeit der neuen Kreditrate, kein negativer KSV-Eintrag, keine Konsumschulden), haben Sie gute Chancen auf einen Kredit trotz Ihrer bereits vorhandenen Schulden. Sollte Ihre Zahlungsmoral in der Vergangenheit zu wünschen übrig gelassen haben oder Konsumschulden vorliegen, wird es eher nichts mit Ihrem neuen Kredit.

Sie haben noch weitere Fragen zum Thema Immobilienfinanzierung trotz Schulden? Sie möchten, dass ein Experte sich Ihre finanzielle Situation vorab ansieht und mit Ihnen Ihre Möglichkeiten bespricht?

Die Berater bei FiNUM beraten Sie bei einem kostenlosen Erstgespräch. Sollten Sie an einem Beratungstermin interessiert sein, können Sie uns kontaktieren. Sie erreichen uns via Telefon (01 53419-90), via E-Mail (website@finum.at) und via Kontaktformular (klicken Sie hier!).

 Foto: djile-stock.adobe.com