Mit Stil durchs Schmuddelwetter

FiNUMBy FiNUM 8 Monaten ago

Mit Stil durchs Schmuddelwetter

Grauer Himmel und dicke Regenwolken. Zu Hause bleiben oder ein kuscheliger Anorak sind keine dauerhafte Alternative. Wichtige Termine im Büro lassen sich mit Verweis aufs Wetter nicht verschieben.

Also heißt es:
Die Kleidung an die meteorologischen Verhältnisse anpassen. Hier ein paar Lösungsvorschläge für Herren.

Mit dem Thema, was trägt Frau im Büro, beschäftigen wir uns im Sommer.

Kopfbedeckung

Derzeit zwar voll angesagt, aber nicht das passende Business-Outfit für den Mann sind Pudelmütze oder grob gestrickte Wollmütze. Um einiges eleganter, aber trotzdem warm ist ein passender Hut, beispielsweise aus Filz mit schmaler Krempe. Sie werden den einen oder anderen Blick auf sich lenken, aber das stärkt das Selbstbewusstsein.

Schal

Der geeignete Schal zum Business-Look ist immer ein hochwertiges Modell aus Kaschmir oder Feinstrick. Mit grellen Mustern und knalligen Farben können Sie vielleicht am Glühweinstand oder beim Après-Ski punkten, aber nicht im Büro. Vielmehr sollte der Schal farblich sowohl auf den Anzug als auch auf den Mantel abgestimmt sein. Wie Sie den Schal tragen, bleibt Ihnen überlassen. Sie könnten ihn einfach rechts und links herunterhängen lassen oder um den Hals wickeln und mit einem Knoten fixieren. Elegant wirkt es auch, den Schal als Schlaufe um den Hals zu legen und das Ende durch die Schlaufe zu ziehen.
Wichtig: Wenn Sie im Büro angekommen sind, sollte der Schal abgelegt werden – außer, Sie haben Halsschmerzen.

Handschuhe

Nicht jeder trägt gerne Handschuhe. Sie sind aber ein Accessoire, das im Winter zum Mantel nicht fehlen sollte. Bei der Wahl der Handschuhe sollten Sie die Finger von Fäustlingen und Skihandschuhen lassen. Ein stilvoller Handschuh ist aus weichem (Nappa-)Leder und am besten mit Seide, Lammfell oder Kaschmir gefüttert. Und kein Risiko eingehen bei der Farbwahl. Schwarze Lederhandschuhe lassen sich gut kombinieren und kommen nie aus der Mode.

Mantel

Auch wenn es noch so stürmt und schneit: Die fette Daunenjacke mit mächtigem Pelz an der Kapuze passt nicht zum Anzug. Als Faustregel gilt: Ein Mantel oder eine Jacke in Schwarz, Anthrazit oder Dunkelblau sollte immer länger sein als das Sakko. Für den Herbst ist man auch mit einem Trenchcoat gut bedient. Bei Herren endet dieser etwa in der Mitte des Oberschenkels. Auch längere Modelle und Doppelreiher sind als Trenchcoat möglich. Vermeiden Sie zerknitterte Modelle à la Inspektor Columbo. Übrigens: Beim Kauf eines Wintermantels sollten Sie Ihr Sakko anhaben, um zu prüfen, ob Sie den Mantel auch faltenfrei zuknöpfen können.

Schuhe

Auch wenn die Verlockung noch so groß ist: Lassen Sie Ihre Boots zu Hause. Stilvolle Herren treten auch im Winter mit gepflegten Schuhen und Ledersohlen zum Anzug auf. Zur Not können es auch halbhohe Stiefeletten sein. Gegen Schneeränder kann man die Schuhe bei Ankunft im Büro kurz mit einem Tuch oder Schuhputzschwämmchen abwischen. So sind schon mal die Schuhe vom gröbsten Schmutz und Matsch befreit. Tipp: Wenn Sie dennoch mit wetterfestem Schuhwerk aus dem Haus gehen wollen, deponieren Sie einfach ein Paar elegante Halbschuhe in Ihrem Büro. Am besten in Schwarz, um farblich keine Risiken bei der Kombination mit dem Anzug einzugehen.

Nutzen Sie unsere Expertise

Categories:
  Alle, Knigge, Life-Style
this post was shared 0 times
 000
FiNUM
About

 FiNUM

  (16 articles)