Stärker, definierter und flexibler mit Yoga

FiNUMBy FiNUM 10 Monaten ago

Viele Männer glauben bis heute, dass Yoga ein reiner Frauensport ist. Stars wie Matthew McCanaughey oder Daniel Craig beweisen das Gegenteil.

Wofür ist Yoga gut?

Es hilft, das Körpergefühl zu verbessern und die Bewegungsfähigkeit auszubauen. Verschiedene Untersuchungen zeigen, dass Yoga den Blutdruck senken und die Ausschüttung von Stresshormonen wie Adrenalin bremsen kann. Die indische Lehre eignet sich als Ausgleich und Ergänzung zu verschiedenen Ausdauer- und Kraftsportarten und kann bei regelmäßigem Training die Gesundheit nachhaltig beeinflussen.

Worauf muss ich als Einsteiger achten?

Egal welche Übung du machst, es sollte sich gut anfühlen. Es darf durchaus anstrengend und schweißtreibend sein, sollte aber nicht mit unangenehmen Schmerzen verbunden sein.

Yoga ist kein Wettkampf. Wie gut der Nachbar auf der Yogamatte ist, ist völlig egal. Es geht darum, sich seines eigenen Körpers bewusst zu werden, seine Grenzen zu kennen, entspannt zu bleiben und überflüssige Gedanken loszulassen.

 

Einfach einmal ausprobieren

Man kann  Yoga als Gesundheitsvorsorge, Entspannungsmethode oder als Ergänzung zu zur Lieblingssportart sehen. Auch Muskeln können beim Yoga aufgebaut werden. Die meisten Yogastudios bieten Schnuppereinheiten an, wo man unverbindlich und oft auch kostenlos herausfinden kann, ob die Art von Training einem zusagt.

 

Sie können jederzeit mit Yoga beginnen, egal wie als Sie sind. Auch Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Und falls Sie Ihre erste Stunde zu Tode langweilt oder zu sehr erschöpft, haben Sie zumindest ein gutes Argument, nicht wieder hinzugehen.

Categories:
  Gesundheit & Fitness, Gesundheitsversicherung, Life-Style, Trends, Versicherungen
this post was shared 0 times
 000
FiNUM
About

 FiNUM

  (19 articles)